2012 - Stadtteilpokal Horb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv
Anno 2012
Das 30. Hallenstadtteilturnier wurde von den SF Obertalheim vom 27.12.2011 bis 05.01.2012 organisiert.
Bereits nach 13 Sekunden markierte Fabian Kuon vom Ausrichter SG Talheim beim Eröffnungsspiel gegen die SG Dettlingen/Bittelbronn das erste Tor. Das Spiel endete 2:2. Im weiteren Verlauf der Vorrunde gab es weitere spannende Spiele für die Zuschauer zu bestaunen. 118 Tore fielen am ersten Spieltag von den insgesamt 17 teilnehmenden Mannschaften. Die Favoriten ASV Rexingen, SG Ahldorf/Mühlen und SG Altheim/Grünmettstetten gaben sich keine Blöße am ersten Spieltag.
Im ersten Viertelfinalspiel gewann die SG Altheim/Grünmettstetten gegen die SG Dettlingen/Bittelbronn/Dießen mit 4:2 und im zweiten Viertelfinalspiel verlor die zweite Garnitur von der SG Altheim/Grünmettstetten gegen den ASV Bildechingen mit 1:2.  Der ASV Rexingen besiegte im dritten Viertelfinalspiel den TSV Dettingen erst im 9-Meter-Schießen mit 8:7 und der SV Mühringen verlor sein Spiel denkbar knapp mit 0:1 gegen den SSV Dettensee.
Die Halbfinalspiele waren spannend wie selten zuvor. Die SG Altheim/Grünmettstetten konnte den TSV Dettingen mit 1:0 schlagen und der ASV Bildechingen verlor erst im 9-Meter-Schießen mit 4:5 gegen den SSV Dettensee.
Im Spiel um Platz 3 besiegte der TSV Dettingen den ASV Bildechingen mit 6:4 (1:1) im 9-Meter-Schießen.
Das Endspiel war Dramatik pur. Vor rund 1000 Zuschauer  ging der SSV Dettensee schnell mit 1:0 in Führung ehe die SG Altheim/Grünmettstetten dem Spiel mit zwei Toren eine Wende gab. Sechs Sekunden vor Schluß gelang dem SSV Dettensee der 2:2 Ausgleich. In der Verlängerung aber schlug die SG Altheim/Grünmettstetten gnadenlos zu und gewannen das Finale noch mit 5:3 Toren und wurden zum vierten Male Turniersieger.
In der Vorrunde fielen 266 Tore und in der Finalrunde kamen noch mal 32 Tore dazu, sodass insgesamt 298 Tore in den 74 Spielen geschossen wurden. Insgesamt wurden in den 30 Jahren 9518 Tore geschossen (ohne 9-Meter-Schiessen).
Torschützenkönig mit 13 Treffern wurde Alexander Gette vom ASV Bildechingen. Zum besten Torwart wurde Patrick Klink von der SG Altheim/Grünmettstetten II gewählt. Vom gleichen Verein stammt auch der "Spieler des Turniers": Ömer Öztürk.
Den Fairnesspokal holte sich dieses Jahr der TUS Betra.
Beim AH-Turnier Ü35 standen sich sechs Mannschaften gegenüber, wobei Jeder gegen Jeden spielte. Hier hatte die SG Talheim die Nase vorn und wurde vor dem ASV Bildechingen Turniersieger.
Neu war in diesem Jahr, dass  fast an jedem Tag ein Jugendturnier präsentiert wurde. 105 Jugendmannschaften von den Bambinis bis zu den A-Junioren spielten um den Turniersieg. Dies war eine Mamutsaufgabe für den Veranstalter, die diese Aufgabe aber mit Bravur meisterten.
In den Pausen gab es bei den Sponsorenabenden wieder einiges zu gewinnen. So hat bei einem Schätzspiel z.B. Jendrik Hank und Tobias Fähnrich ein VIP-Ticket zum Spiel FC Kaiserslautern gegen TSG Hoffenheim gewonnen.
Ein Einlagespiel durch eine Promiauswahl gegen die Lebenshilfe Horb/Sulz gewann die Lebenshilfe nicht nur nach Toren mit 5:2, sondern es kam noch ein erheblicher Betrag in Ihre Kasse.
Die Turnieraufsicht hatte Rudolf  Kittel und die Schirmherrschaft hatte unser OB Peter Rosenberger.
Unter der Homepage Stadtteilpokal.de, die wieder von Mathias Saier und Heiko Walz betrieben wurde, konnte man dieses Jahr mit Hilfe von Videomann Ralf Berger eine Zusammenfassung von "alle Spiele-alle Tore" gleich nach dem Spiel ansehen.
Beim Abschlußabend in der schön dekorierten Halle kamen über 1000 Besucher und feierten die "Hot Disco Winter Sensation" bis lang in den Morgen hinein.
Auch das 30. Stadtteilhallenpokalturnier war wieder für Alle ein voller Erfolg.
Immer volles Haus
Jubel mit den Fan´s nach dem Sieg: SG AG
Prominenz bei der Eröffnungsfeier
Immer aktiv dabei in 30 Jahren:
Harald "Opa" Brendle
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü